Ab 23.12.2021 gilt für Österreich, § 6:

(5a) Von einer lediglich geringen epidemiologischen Gefahr im Sinne des Abs. 5 Z 5 ist in Bezug auf Personen auszugehen, für die nach dem Stand der Wissenschaft auf Grund 

  1. einer Schutzimpfung gegen Covid-19,
  2. eines durchgeführten Tests auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis,
  3. eines durchgeführten Tests, der das Vorhandensein von Antikörpern gegen eine Infektion mit SARS-CoV-2 bestätigt, oder
  4. eines Genesungsnachweises oder einer ärztlichen Bestätigung über eine überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 oder eines Absonderungsbescheides, der wegen einer Infektion des Bescheidadressaten mit SARS-CoV-2 erlassen wurde

anzunehmen ist, dass die Wahrscheinlichkeit einer Weiterverbreitung von COVID-19 reduziert ist.

Siehe: Bundesgesetz betreffend vorläufige Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 (COVID-19-Maßnahmengesetz – COVID-19-MG): Rechtsvorschrift für COVID-19-Maßnahmengesetz, Fassung vom 23.12.2021

Nicht vergessen: Immunität ist Immunität. Omicron IFR  (0.016%);  CFR 0,16% – 19 mal geringer gegenüber der Delta-Mutation mit 3% (data from South Africa). Schnelle Ausbreitung, aber noch harmloser als die anderen Mutationen!