Unsere 1. Statistik zur Immunität

Ausgewertete: 305* | Stand 28.09.2021
Website Stand 01.12.2021: 135.340 Interessenten an unserer Message 

* 09. November 2020

Im Einvernehmen zwischen FDA und Pfizer/Biontech, wurde eine Zwischenauswertung eingeleitet. Basis dieser Auswertung ist die Zahl 94. Die Zahl besagt, wenn in der Phase-3 dieser mRNA-Impfstoff-Studie 94 nachgewiesene Covid-19 Fälle erfasst sind (erhöht von einer 32, über eine 64, dann auf eine 94-case-interems analysis), dann wird Zwischenbilanz gezogen.

Diesen Fakt  nahm der Chairman und CEO von Pfizer, Dr. Albert Bourla, zum Anlass, am 9.11.2020 zu verkünden: „Heute ist ein großartiger Tag der Wissenschaft und Menschheit. Die ersten Ergebnisse liefern den Beweis für die Fähigkeit unseres Impfstoffes….Wir erreichen diesen entscheidenden Meilenstein in unserem Impfstoffentwicklungsprogramm zu einer Zeit, in der die Welt ihn am dringendsten braucht …” https://www.pfizer.com/news/press-release/press-release-detail/pfizer-and-biontech-announce-vaccine-candidate-against

Das hat Größe! Nein, das hat einen Grad unwissenschaftlicher, unseriöser Arbeitsweise wider medizinischer Evidenz erreicht, der kaum zu fassen ist, denn erst 4 Tage später, am 13. November 2020, erhalten von den 43.661 Teilnehmern 41.135 Probanden (94,2% der Studienteilnehmer) die 2. Dosis des BNT162b2 (Comirnaty), wie Pfizer erst am 18.November 2020 mitteilen lässt.

Diese 94 Covid -19 Fälle (sic!) als Meilenstein zu bezeichnen, hat uns dazu inspiriert, mit 305 Ausgewerteten den eigentlichen Meilenstein zu starten: dank Citizen empowerment den Beleg der natürlichen Immunität durch die Bürger selbst zu erbringen. Es ist an der Zeit, sich nicht mehr fremd bestimmen zu lassen.

Wie schreibt die Bundeszentrale für politische Aufklärung: „Empowerment zielt darauf ab, dass Menschen die Fähigkeit entwickeln und verbessern, ihre soziale Lebenswelt und ihr Leben selbst zu gestalten und sich nicht von außen gestalten zu lassen..., um Kontrolle über die Gestaltung der eigenen sozialen Lebenswelt (wieder) zu erobern."

https://leitbegriffe.bzga.de/alphabetisches-verzeichnis/empowermentbefaehigung/

305 Ausgewertete scheint nicht viel, aber es ist die dreifache Anzahl gegenüber den Impfherstellern, denn auch Moderna hatte nicht mehr Auswertungen zu bieten als ihnen die Notfallzulassung zuerkannt wird. Obwohl uns diese Mini-Auswertung noch nicht zufrieden stellt und wir auch von einer Verzerrung der Ergebnisse ausgehen (Bias), da noch nicht ausreichend Geimpfte bei Bürgerinitiative mitmachen, sind wir stolz darauf, der Vernunft durch die Mitarbeit der Bürger hier eine Plattform geben zu können.

Die Ergebnisse belegen schon jetzt, dass von den Ungeimpften mehr als 50% (aktuell 63,3%) immun gegen Covid-19 sind. Im Klartext: bei den "natürlich Immunen" liegen ausreichend Abwehrkräfte gegen Covid-19 vor, um nicht schwer zu erkranken oder anderen vorsätzlich Schaden zuzufügen. Denn, immun ist immun!

Uns liegen aktuell die Daten von weiteren 300 Menschen vor, die noch statistisch erfasst werden müssen. Damit haben wir die Anzahl einer repräsentativen Stichprobe bezogen auf 80 Millionen Einwohner in Deutschland überschritten bei einem zugrunde gelegten 95% Konfidenzintervall und 5% Fehlerquote.

Macht mit, Bürger dieser Welt, denn es geht um uns. Für die Evidenz der Vernunft und im Einklang mit der Natur.

28. September 2021

Altersverteilung

Nachweis einer Immunität

Nachweis einer Immunität | Geimpfte

Nachweis einer Immunität | Ungeimpfte

Nachweis einer Immunität | Unbekannt

Statistiken

Real World Evidence (Science)

Lasst uns in die reale Welt einzutauchen, reale Daten präsentieren. Es ist an der Zeit, diese Kunstprodukte von Hochrechnungen und Wahrscheinlichkeitspostulaten zu verlassen. Wir sind in keinem Game, keinem schaurigen 3 D-Movie oder schauen auf eine App, die uns suggerieren soll, dass ein uns verschlingender Orkan tobt, hingegen uns ein Blick in die reale Welt bescheinigt, dass normales Wetter mit annehmen Temperaturen herrscht. Es ist daher an der Zeit die Bürger zu bitten, sich direkt in das statistische Debakel  einzubringen und reale Beweise des Geschehens, rund um die von der WHO-postulierte globale Covid-19-Pandemie zu erheben und eine wirklichkeitsgetreue Beweisführung zu erbringen. Citizen Empowerment ist angesagt und dafür danken wir allen Teilnehmern. In regelmäßigen Abständen werden wir die “Real Life Science” mit einem Update versehen. Wir werden aufzeigen wo wir stehen, so dass Schlüsse gezogen werden können, die es dem Menschen ermöglichen, hoffnungsvoll in die Zukunft zu schauen und das uns oktroyierte Panikorchester zu verlassen.

Aktuell können wir noch keinen Daten-Querschnitt durch die deutsche Gesellschaft bieten. Das liegt nicht an uns, sondern an dem Fakt, dass die Politik den “Covid-19-Geimpften” suggeriert, dass bei ihnen keine Untersuchungen auf den realen Schutz durch die Vaccinierung erforderlich sind. Das ist schlicht eine Lüge. Ob etwas hält, was es verspricht, muss immer wieder überprüft werden. Wir sind nicht in einem Hollywood Movie , indem ein Auto zu fahren scheint, nur weil eine Leinwand mit bewegten Bildern an einem vorbei huscht. Daher unsere Bitte: nehmen Sie  alle an dieser Bürgerbewegung teil, ob Geimpfte oder Ungeimpfte, Junge oder Alte, Arbeitslose oder Arbeitende. Respect and help each other, wie es Menschen  gegenseitig tun sollten, um das Optimum an Sicherheit herauszufinden. Aber vor allem, um dazu beizutragen, wieder ein normales Leben zu erreichen.

Am 28.9.2021 haben wir mit einer Miniauswertung von 305 Teilnehmer begonnen. Mit Dezember 2021 werden regelmäßig Statistiken präsentiert. Diese unterteilen sich in nicht verifizierte Angaben der Teilnehmer und überprüfte Laborbefunde (Immunerhebungen). Folglich divergieren die Zahlen der Ausgewerteten zu den erfassten Teilnehmern, da die Prüfung der Immunität zeitliche Verzögerungen bedingen. Die Erfassung und Kontrolle der eingereichten Daten erfolgt anhand des Eingangsdatums. Mittels einer abzuarbeitenden CronJob-Liste (Cron: command run on notice = Befehl, der auf eine Benachrichtigung hin ausgeführt wird = zeitbasierte Ausführung des Prozesses) wird gewährleistet, das die professionelle Prüfung der Laborbefunde anhand des Eingangsdatums erfolgt.

Zur Erinnerung: Labore, die den Covid-19 Immunitätsstatus bestimmen, machen ausschließlich eine Laboranalyse des Blutes. Der dann zugestellte Befundbericht des Labors ist ein Befundbericht. Dieser Befundbericht ist keine Immunitätsbescheinigung und auch kein Genesenen Zertifikat. Ein ärztlich ausgestelltes Immunzertifikat, basierend auf dem Nachweis eines positiven Laborbefundes (Immunitätsnachweis), ist kein Genesenen Zertifikat mit QR-Code im Sinne der Regierung.

Hinweis: Genesenen-Zertifikate dürfen Ärzte ausstellen, die selbst PCR-Tests durchführen und über die KV als Zertifizierende bestätigt worden sind. Zusätzlich sind Apotheken berechtigt, das Zertifikat auszustellen. Sowohl Ärzte als auch Apotheker bekommen für die Ausstellung der Zertifikate eine Vergütung, die in der Corona-Impfverordnung geregelt ist. „Für Patientinnen und Patienten ist das Angebot kostenfrei. Die Apotheke erhält vom Bundesamt für Soziale Sicherung – wie bei den anderen Zertifikaten – eine Vergütung von 5,04 Euro plus Mehrwertsteuer”, so der Vorsitzende des Deutschen Apothekerverbandes Thoma Dietrich am 24. August 2021 (siehe).  

Die neuen Richtlinien inklusive Vergütungshinweise sind in der sogenannten Handlungshilfe zur nachträglichen Erstellung der Covid-19-Zertifikate durch Apotheker*innen vom 22. April 2022  aufgelistet (die 37 Seiten lange Pdf-Dokumentation ist für Interessiert unter Downloads verfügbar)

Kostenfrei für Patienten ist natürlich niedlich ausgedrückt, da der Staat kein Geld hat, sondern lediglich Steuern umverteilt. Somit bezahlen die Bürger das Genesenen-Zertifikat oder Impf-Zertifikat schon –  nur über die verschleierte Form der Steuern. Politiker greifen ja gern in fremdes Geld wie wir in den zweieinhalb Jahren wiederholt erleben durften.

Wichtig: bei Ausstellung eines Genesenen-Zertifikat in einer Apotheke bleibt es die persönliche Entscheidung des Apothekers, ob er Untertan wider besseren Wissens ist = Durchführung der Legaldefinition der Regierung oder ob er gesichertes Wissen zertifiziert = Nachweis spezifischer Antikörper, die in einem akkreditierten labor erhoben wurden. Der Apotheker allein entscheidet über die Ausstellung eines Genesenen-Zertifikates mit QR-Code. Wir empfehlen, Laborbefund und Ausweis bei sich zu haben. Aufgrund des Datenschutzes geben wir weder telefonisch noch per Mail Namen oder Adressen von Apotheken weiter. Wir stellen ausschließlich den Immunitätsnachweis aus.

Eine Frage der Ethik: es gibt keine Apotheken, keine Regierung, keine Firma, sondern es sind immer  “NUR” Menschen, die für Dinge verantwortlich zeichnen und diese anweisen. Aktuell zeichnet die Regierung für eine Verordnung verantwortlich, die den Genesenenstatus mit QR-Code zuerkennt, der für 3 – 6 Monate die Teilhabe am normalen Leben gestatte und auf eine bestehende Immunität noch eine Impfung verordnet. Das ist willkürlich und das GG missachtend. Dazu ist ausführlich auf der Seite Bürgerinitiative Stellung bezogen. Dennoch folgen Menschen, Untertanen gleich, diesen Unrechtsverordnungen., die keinen Bezug zu evidentem Wissen aufweist. Umso mehr verdient es Hochachtung, dass Aussteller von Genesenen-Zertifikaten (Apotheker / Ärzte)) sich an evidentes, medizinisches Wissens erinnern und diesem zum Recht verhelfen. Daher geben wir Niemandem die Namen der Apotheker bekannt, um diese Menschen  in ihrem rechtmäßigen Handeln vor staatlicher Willkür zu bewahren.

Unrecht zu dulden oder gar zu unterstützen ist und bleibt Unrecht und evidentes Wissen wird nicht durch eine autoritäre Anweisung Wenn Apotheker ihr erlerntes Wissen verloren haben, empfehlen wir daher das beigefügte  Zertifikat.

Basisdaten EdV-Bürgerinitiative©

2. Auswertung | 11. Februar 2022

Anzahl n= 18.290 

Altersverteilung

Von n = 18.290 sind n = 329 (1,8%) bis 12 Jahre, n = 850 (4,65%) zwischen 14-17 Jahre, n = 4249 (23,23%) zwischen 18 bis 39 Jahre; n = 8546 (46,82%) zwischen 40-59 Jahre, n = 2021 (11,05%) zwischen 60-79 Jahre und n = 626 (3,42%) über 80 Jahre alt. Von n = 1.651 (9,03%) liegen keine Altersangaben vor.

Die Teilnehmer kommen aus unterschiedlichen Ländern Europas, wobei Deutschland mit 17.484 Personen (95,59%) den Hauptanteil stellt. Insgesamt 808 (4,42%) Personen wurden aus Belgien, Österreich, Schweiz, Niederlande, Luxemburg, Polen, Rumänien, Spanien, Tschechien  als Teilnehmende registriert.

Geschlechtsverteilung

Die Geschlechtsverteilung weist einen Anteil an Frauen von 58,78% auf. Sie liegt damit  8% höher als die von der Regierung für 2021 erhobene statistische Verteilung (2021, bei 83,2 Millionen Einwohnern: 50,7% weiblich; 49,3% männlich – https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61538/altersgruppen). In unserer Erhebung sind  n = 9 mit dem Geschlecht “anderes/divers” ausgewiesen worden.

Berufstätigkeit

Von n= 6.640 geben 84,74 % an, einer Berufstätigkeit nachzugehen.

80,2% (n = 5.3225) geben an, dass bei ihnen keine der abgefragten Risikofaktoren/chronischen Erkrankungen nachweisbar sind. Als Risiko-Begleitkrankheiten sind erhoben worden: Diabetes mellitus, Herzkrankheiten, Asthma bronchiale, COPD, Übergewicht, Bluthochdruck, Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen, Blutarmut, chronische Allergien, Darmleiden, Rheuma, Magenerkrankungen und per Freitext einzutragende weitere chronische Erkrankungen. Die Tabelle zeigt das arithmetische Mittel / Mittelwert (mean) der von den Teilnehmern angegebene Risikofaktoren bezogen auf die Altersklasse. Dies verdeutlicht, dass auch in der Klasse der älteren Bürger eine Polymorbidität, wie diese normalerweise in Pflegeheimen nachweisbar ist, bei den Teilnehmenden nicht gegeben ist.

Altersgruppe in  Jahren  >0-12 13-17 18-39 40-59 60-79  >80
Risikofaktoren (mean) 0, 13 0,08 0,14 0,28 0,53 0,81

Damit ergibt es ein zusätzlicher Aspekt gesellschaftlich zu beachtender Notwendigkeiten. Es gilt die Eigenständigkeit zu fördern und hier gezielt Generationshäuser statt Pflegeheime. Bekanntermaßen sind Pflegeheime und Krankenhäuser Hochburgen nosokomialer Keime (siehe: Terence O’Neill, Baron O’Neill of Gatley, 2014) – Tackling a Crisis for the Health and Wealth of Nations;  Gormley et al 2011)

Immunitätsstatus

2. Auswertung | 11. Februar 2022

Anzahl  n= 6.640

Immunität (Ungeimpfte)

Der Immunitätsstatus wird anhand von Befunden zertifizierter Labore erhoben. Bei jedem Teilnehmer wird eine visuelle Endkontrolle des Laborbefundes durch einen medizinischen Professional vorgenommen. Zum Zeitpunkt der aktuellen Auswertung sind n = 10844  im Status “ungeprüft”; n = 5924 als “immun” und n= 716  als “nicht immun ” beurteilt. Die Prozentzahlen sind im Chart dargestellt.

Nachweis einer Immunität bei Ungeimpften

89,22% der  ausgewertet/kontrollierten Teilnehmer (n = 5924) zeigen eine natürlich erworbene Immunität gegen Covid-19 oder endemisch verwandte Betacoronaviridae (Kreuzimmunität). Sie sind zum Zeitpunkt der Datenerfassung nicht gegen Covid-19 geimpft. Bei 84,1% (von n = 227) der ausgewerteten >80 Jähren zeigt sich eine natürliche Immunität. Diese hohe Prozentzahl des Nachweises von Immunität widerlegt die kalendarische Auswahl von Personengruppen, um diese durch Impfung angeblich vor unklaren Risiken zu bewahren. Alter, Immunschwäche ist kein kalendarisches Zeitalter, sondern ein biologischer Zustand

Repititorium: Immunität,  lateinisch immunitas,  bedeutet in Bezug auf die Gesundheit  „Freiheit von Krankheit“.  Als Adjektiv:„immunis“ heißt es, „gefeit gegen/ frei von“ zu sein. Dieses Gefeitsein des Organismus ist die Fähigkeit sich gegenüber spezifischen äußeren Angriffen (Mikroben oder Giften) erfolgreich, auch ohne Symptome, zu wehren und diese zu eliminieren. Das kann durch angeborene Abwehrkräfte (angeborene bzw. adaptive Immunität) erfolgen, durch Impfung oder durch passive Immunisierung mittels Antikörpergabe.

Immunität in % (Ungeimpfte nach Altersklassen)

In allen Altersklasse ist bei den Ungeimpften eine natürliche Immunität gegen Covid-19 erhoben worden (Minimum 84%; Maximum von 92%). Bei den < 80 Jährigen beträgt der Anteil der immunen Nichtgeimpften 84,1%.

Stand Auswertung: 6.640 ausgewertete Teilnehmer 

Konklusion: Die Priorisierung der Covid-19 Impfung nach kalendarischen Altersklassen, wie vom Ethikrat, der Regierung, RKI (STIKO) vorgegeben, ist medizinisch nicht  begründbar und nicht gerechtfertigt.

Repititorium: Immunität bezeichnet in der Medizin einen biologischen Zustand, in dem der Organismus ausreichende Abwehrmechanismen gegenüber Angriffen von außen, z.B. durch Mikroorganismen (Viren, Bakterien, Pilze) oder Toxine besitzt.