Legen Sie dazu das ärztlich ausgestellte Immunitätszertifikat vor

Berichten auch Sie uns per E-Mail über Ihre Erfolge, aber auch Gründe von Abweisungen (mit Angabe der Adresse der Apotheke). Wir wollen weitergeben, warum, wann und durch wen evidentes Wissen verletzt wird. Wir wollen gegen Willkür (Rechtssprechung ohne sachlichen Grund), die gesetzlich verboten ist, Juristen dazu auffordern, sich im Interesse der Menschen stark zu machen. Daher der Hinweis: der Bund regelt im Rahmen der SchAusnahmV § 2 Nr. 4 und Nr. 5, wer als genesen anzusehen ist „eine genesene Person [ist] eine asymptomatische Person, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Genesenennachweises ist.”

Immunität wird anhand von Immunitätsbestimmungen bewiesen und nicht anhand des PCR-Testes!

Der PCR-Test ist ein Surrogatparameter/Biomarker-Test; keine Immunitätsbestimmungen.

Der PCR-Test dient dazu, genetisches Material eines spezifischen Organismus, wie ein Virus zu entdecken (It’s a test to detect genetic material from a specific organism, such as a virus).

Nur ein kleiner Hinweis für Gestrige und Corona-Leugner: Coronaviren gibt es, diese sind nachgewiesen! Sicher nicht mehr mit den Koch’schen Postulaten, die von Henle-Koch (1878) sowie von Löffler (1883) entsprechend den Möglichen der Zeit korrekt formuliert und katalogisiert worden sind. Der Nachweis von Coronaviren gelang erstmalig mit dem Elektronenmikroskop durch June Almeida  und wurde 1968 in Nature veröffentlicht- siehe dort:  https://www.nature.com/articles/220650b0.pdf. Heute, im Zeitalter der KI werden Mikroben vorrangig durch in silico Verfahren, bei gleichzeitigem Anzüchten auf einem Nährboden, nachgewiesen.

Doch zurück: dieser „Erreger-Nachweis-Test“ = PCR-Test nicht belegen, dass man genesen ist, obwohl dies vom Bund als “wissenschaftliche” Basis angegeben wird (Cave: Willkür ohne sachliche Grundlage!) .(COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung – SchAusnahmV).

Gebildete Ärzte und Apotheker mit Rückgrat wissen jedoch: wer den PCR-Test zur Grundlage eines Genesenen-Zertifikates erklärt, ist entweder ungebildet und/oder käuflich. Denn nicht vergessen: evidente Grundlagen sind keine Frage der Auslegung politischer Interpretationen.

Noch einmal daher die bewiesenen (evidenten) Fakten:

Definition: Genesen/Convalesce

Schrittweise Wiederherstellung der Gesundheit nach einer Krankheit (to recover health and strength gradually after sickness or weakness). Die Definition basiert ursprünglich auf dem lateinischen Verb valescere” und bedeutet „wieder stark oder gesund werden” („to grow strong“).

Nachweis: Genesung

  • Durch Beleg der Wiederherstellung der Gesundheit nach einer Erkrankung. Definition der Erkrankung: Zustand der subjektiven oder/und klinischen oder/und sozialen Hilfsbedürftigkeit eines Menschen infolge des Verlustes des abgestimmten Zusammenwirkens der physischen, psychischen oder psychophysischen Funktionsglieder des Organismus (Karl Eduard Rothschuh, 1972). Hört sich schwierig an, aber Galenos (129 -199? n.Chr.) definiert das kurz und bündig als „einen Zustand, der die Kräfte unnatürlich schädigt”. Das versteht auch heute noch der medizinische Laie.  Sozialversicherungsrechtlich wird noch ein wenig anders definiert und unter Krankheit das Vorhandensein einer Störung verstanden, die eine Behandlung im Sinne von medizinischer Therapie und Krankenpflege erfordert und eine Arbeitsunfähigkeit zur Folge hat.
  • Nachweis ausreichender Abwehrmechanismen gegenüber Angriffen durch Krankheitserreger oder Toxinen von außen zu besitzen und Schutz vor einer Infektion zu haben. Definition Abwehrmechanismen: dies sind einerseits spezifische Immunantwort wie erworbene zelluläre (T-Lympotyten) und/oder humorale (Antikörper von B-Lymphozyten und Plasmazellen) Immunantwort des Körpers, die sich gezielt gegen spezifische Antigene (z.B. gegen bestimmte Proteine eines Mikroorganismus), hier das Covid-19 richtet und(oder unspezifische Immunreaktion, die auf einem phylogenetisch sehr alten System der Abwehrmechanismen beruhten und als  angeborenes Immunsystem bezeichnet werden.

Aktuelle Nachweismöglichkeiten von Abwehrmechanismen / Erfolg von Impfung beruhen auf der serologischen Bestimmung (Blutuntersuchungen) von Antikörpern und T-Zell-Immunitätserhebungen.

Zusammenfassung:

Der Nachweis eines Genesenenstatus beruht auf der Erhebung der für diese Krankheit spezifischen Immunantworten. Dies sind Covid-19 Antikörpertest und/oder Covid-19 T-Zell-Immunitätserhebungen. Der Nachweis von Kreuz-Immunitätserhebungen gegen endemische Verwandte des Covid-19 und seiner Mutationen belegen darüberhinaus, das schwere Krankheitsverläufe vermieden werden.

Nur zur Erinnerung: Die Pandemie wurde  von der Gates gesponserten WHO ausgerufen, da behauptet wurde, dass es keine Immunität innerhalb der Bevölkerung gegen das Covid-19-Virus gebe, so dass überdimensioniert schwere, wenn nicht sogar tödliche Krankheitsverläufe daraus resultieren würden. Diese dramatischen Krankheitsverläufe könnten nur dadurch verhindert werden, wenn Immunität erzielt wird. Nur Immunität offeriere den Menschen die Chanc, nicht schwer zu erkranken, die unzureichenden Krankenhauskapazitäten nicht zu überfordern (Vermeidung einer Triage= Einteilung der Verletzten/Erkrankte (bei einer Katastrophe) nach der Schwere der Verletzungen) oder frühzeitig zu versterben. Immunität zu erlangen, ginge nur mit einer Impfung. Das ist nachgewiesenermaßen falsch, wie die zahlreichen international, renommierten und evidenten Arbeiten und auch unsere Citizen Empowerment-Bewegung belegen kann.