Evidenz
der Vernunft

Bürgerinitiative

Die Covid-19-Pandemie hat uns seit Monaten fest im Griff. Ist Impfen wirklich der einzige Ausweg aus der Situation? Oder was wäre, wenn Sie bereits ohne Impfung immun gegen das Virus wären und somit keinen Einschränkungen mehr unterliegen dürften?

Daher empfehlen wir:
Lassen Sie Ihren Immunstatus prüfen!
Wie? Das erfahren Sie hier.

Logo Evidenz Der Vernunft

!!! IMPFNEBENWIRKUNGEN HIER ANONYM EINGEBEN !!!

Aktuelle Beiträge – unbedingt lesen!

Alle Beiträge auf einer Seite anzeigen 

Allgemeine Covid-19-Impfpflicht für Deutschland

Einführung Kurzer Bezug zum bürokratische Teil: WD3 - 3000 - 199/21 ist eine Auftragsarbeit des Wissenschaftlichen Dienstes (WD Fachbereich Verfassung und Verwaltung) des deutschen Bundestages  Der WD sollte eruieren, welche Möglichkeiten der Sanktionen und...

Mrz 30, 2022

Überlebensrate ohne Impfung im Mittel bei 98,9%

Die exakten Zahlen der neuesten Auswertung von Prof. John Ioannidis und Cathrine Axfors vom Forschungsinnovationszentrum in Stanford (METRICS), Stanford University, Stanford, Kalifornien, USA, die am 23. Dezember 2021 veröffentlicht worden sind (zur Studie), sind...

Jan 16, 2022

Fetisch PCR

Lichtblicke Bewusstes Weglassen von Wahrheiten Fetisch PCR Zur Erinnerung : Der evidente Stellenwert des PCR Tests ist der Nachweis von genetischem Material eines Organismus. In unserem Fall ein Virus – Covid-19. Ohne Zweifel beweist der PCR Test brillant das...

Jan 13, 2022

Vernunft und Evidenz kann man nicht negieren

Das RKI definiert am 29.11. 2021, aktualisiert am 21.12.2021 (nachlesbar auf der Seite des RKI): “Der Nachweis einer gesicherten, durchgemachten SARS-CoV-2-Infektion kann durch direkten Erregernachweis (PCR) zum Zeitpunkt der Infektion oder durch den Nachweis von...

Nov 29, 2021

Das unfassbare Virus

Bestellen Sie das Buch, sowie weitere Bücher als gebundene Version oder als eBook/ PDF

Logo Evidenz Der Vernunft

BÜRGER INFORMIEREN BÜRGER

Covid-19-VAERS-Germany

3. Februar 2022: zur Erfassung von Nebenwirkungen bis zu fatalen Komplikationen im zeitlichen Zusammenhang zu einer Covid-19 Impfung ist die Datenbank “Covid-19-VAERS-Germany” heute Abend online gegangen.

Unser Motto: Erstens nicht schaden! Primum non nocere

Das RKI schreibt: “Bei der Coronavisurs Disease 2019 Covid-19) Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) handelt es sich um eine Indikationsimpfempfehlung im Rahmen einer Pandemie …Ob es in Zukunft eine Standardimpfempfehlung oder eine Indikationsimpfempfehlung gegen Covid-19 geben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beurteilt werden” – Epidemiologisches Bulletin 2/2022 – 13. Januar 2022 – Seite 3

  • Keine Pandemie, keine Indikationsimpfempfehlung
  • Für eine Standardimpfempfehlung, aktuell durch die STIKO keine Beurteilung möglich

Bürger helfen Bürger!

Bei uns gibt es folglich keine Definition „das übliche Maß einer Impfreaktion übersteigend“, da es bisher kein übliches Maß für diese Art von Impfstoffen gibt. Finden wir gemeinsam heraus, wann ist bei dieser Impfung der Nutzen, wann der Schaden größer. Dies insbesondere auch, da die PCR begründete Deklaration der Covid-19-Pandemie auf tönernen Füßen steht. Für uns gilt der hippokratischen Grundsatz „Primum non nocere“  – Erstens nicht schaden! Wer weitere Hinweise zur Nutzung der Datenbank benötigt, findet diese hier.

 

Informative Videos rund um Covid-19

Impfpflicht, G?-Pflicht oder doch eher Pflicht zur angstbesetzten Unterwürfigkeit?
22. Januar 2022
15. Januar 2022
Kein Ende in Sicht mit Covid-19
11. Dezember 2021
Podcast mit Charts – 2 GG
4. Dezember 2021
Was gibt es für Immunitätstest? T-Zell-Immunität
27. November 2021
Die Luft brennt – zwischen Willkür und gesichertem Wissen: Genesenen-Status, PCR, Impfung, Immunität
20. November 2021
Rund um die Antikörper-, Immunitätsbestimmungen
6. November 2021
Welcher Test wird wo akzeptiert? – Apotheke und QR Code der Regierung
30. Oktober 2021
Was gibt es für Immunitätstest? T-Zell-Immunität
20. Oktober 2021
 
 

Häufig gestellte Fragen

Was ist Immunität?
Immun sein bedeutet, nicht ansteckbar, nicht ansteckend, unempfänglich für Krankheitserreger oder deren Gifte zu sein!

Immunität ist der natürliche Zustand des Körpers, seiner Umwelt zu trotzen, ohne an den stetig auf den Körper einprasselnden Umwelteinflüssen zu erkranken.

Man kann auch sagen: Immunität ist die Fähigkeit des Körpers Krankheitserreger zu bekämpfen und erfolgreich auszuschalten.

Wie erlangt man Immunität?
Alle Lebewesen sind befähigt, Viren oder anderen Mikroben zu trotzen, wenn sie eine ausreichende Immunität aufbauen können. Immunität kann man auf vielen Wegen erwerben. Sie kann angeboren sein oder im Laufe des Lebens natürlich erworben werden, ohne Krankheitszeichen zu verspüren.

Das wird in der Fachwelt als „stille Feiung“ definiert. Immunität kann auch erworben werden, wenn der Betreffende zwar Krankheitszeichen aufweist, diese jedoch zu keiner bedrohlichen Situation führen.

Natürlich ist auch im Rahmen schwerer, lebensbedrohlicher klinischer Krankheitsverläufe eine Immunität als Folge nachweisbar, wenn der Betroffene mit oder ohne Behandlung überlebt.

Inzwischen wissen wir, dass die Mehrzahl der Menschen durch dieses Virus nicht erkrankt, das heißt, frei ist von körperlichen bzw. geistigen Einschränkungen, die durch Covid-19 bedingt sein können.

Wann sollte man sich impfen lassen - und wann nicht?
Die Impfung ist ebenfalls eine Methode, um Immunität zu erzielen. Impfung ist jedoch nicht bei jeder durch Mikroben ausgelösten Erkrankung sinnvoll. So weiß man, dass Viren und Bakterien sich schnell anpassen können. In der Fachwelt heißen Viren auch Evolutionsbeschleuniger, da sie sich hoch flexibel schnell und effizient den Umweltbedingungen anpassen können. Die Mikroben mutieren zu noch resistenteren Arten, um ihrer Ausrottung zu entgehen.

Wenn künstlich zum Beispiel mit Impfungen versucht wird, die Mikroben auszurotten, können Fluchtmutationen entstehen, wie der Fachausdruck heißt. Das ist extrem häufig zu beobachten bei schnell mutierenden Viren. Das Covid-19 gehört, wie auch schon die Arbeitsgruppe der WHO im Januar 2020 nachweisen konnte, zu den extrem schnell mutierenden Viren.

Impfen, heißt körpereigene Abwehrkräfte aufbauen, um dem Erreger zu trotzen, der einem den Garaus machen will. Eine Impfung ist immer dann angebracht, wenn die Gefahr, schwerste bis tödliche Krankheitsverläufe zu entwickeln, extrem hoch ist oder natürliche Immunität erst in einem langwierigen Prozess erfolgt. Impfen kann auch sinnvoll sein, wenn die Überforderung des Gesundheitswesen droht und die Mikrobe wenig mutiert.

Dennoch bleibt die Impfung für den Einzelnen immer ein Akt des Abwägens von Risiken und Nebenwirkungen und wird gemeinhin mit den Namen „individuelle Sorgfaltspflicht“ oder „sorgfältige Impfaufklärung“ zusammengefasst, die mit dem Arzt des Vertrauens besprochen werden sollten.

Menschen, die eine Immunität gegen die entsprechende Mikrobe (Virus oder Bakterium) aufweisen, sind aus der Impfung herauszunehmen. Dies ist auch von der Ständigen Impfkommission (STIKO)* für Covid-19 festgelegt. Da man noch nicht ausreichend Erfahrungen hat, wird für 6 bis 8 Monate empfohlen, nicht zu impfen.

* Die STIKO ist ein un­ab­hängiges Experten­gremium, dessen Tätig­keit von der Ge­schäfts­stelle im Fach­gebiet Impf­prävention des Robert Koch-Instituts koordiniert und unter­stützt wird | www.rki.de

Immunität ist Immunität
Die WHO belegt: der Antigen-Test (Schnelltest oder PCR-Test) ist kein Maß einer Erkrankung, sondern nur ein Stellvertreter-Test/Surrogatparameter, der ausschließlich in Zusammenhang mit klinischen Symptomen eine krankhafte Bedeutung hat. Mit den Antigen-Tests lässt sich somit keine Immunität nachweisen, sondern lediglich das Vorhandensein von Covid-19.

Da aber nur die Antigenteste von den offiziellen Stellen präferiert werden, weiß leider zum aktuellen Zeitpunkt niemand, wie viele Menschen wirklich immun gegen Covid-19 und seine Mutationen sind. Das ist mehr als beschämend!

Annähernd 14 Monate nach Deklaration der Pandemie durch die WHO, wissen die Verantwortlichen nicht, wie viele Menschen dem Virus mit seinen Spielarten (Mutationen) längst trotzen können? Dies ist jedoch von grundlegender Bedeutung, da „immune“ Menschen, ob sie durch Impfung oder auf natürlichem Weg die Immunität erlangt haben, nicht ihrer Grundrechte beraubt werden dürfen.

Sofern ein “grüner“  Impfpass eingeführt werden sollte ist er neu zu benennen und hat den Namen zu tragen „Impf- und Immunitätspass”.

Es gilt herauszufinden:
WO STEHE ICH, WO STEHEN WIR?

  • Bin ich immun?
  • Wo stehen wir gesellschaftlich mit unserer Immunität (Herdenimmunität)?
  • Für wen ist dieses Virus nicht gefährlich?

Eine Blume kann man knicken, eine Blumenwiese muss man ausrotten, um sie zu bezwingen.


Welche Art der Immunität Sie auch immer haben, jede zählt! 

Bitte jeden Immunitätstest, auch negative Ergebnisse, mit dem Fragebogen an uns einzusenden. 

Genau aus diesem Grund bitten wir jeden, der seine Immunität bestimmen lassen hat, online den Fragebogen auszufüllen und den Laborbogen  als pdf-file anzufügen und an uns abzusenden. Gehen Sie dazu auf die Seite “zum Fragebogen” – Sie werden durch jeden Schritt geführt.

Je mehr Erkenntnisse  direkt durch die Bürger zusammenkommen, umso weniger können diese gesicherten Erkenntnisse negiert oder  als Ausnahmen abgetan werden. Nie vergessen: es geht um uns. Wir sind mündige Bürger mit dem recht auf Selbstbestimmung.

Ein Hinweis in eigener Sache: Auch für und und Labor, die die Immunitätsuntersuchungen durchführen, hat der Tag “nur” 24 Stunden. Wenn Sie durch unsinnige Telefonanrufe unsere Arbeitskraft binden, können wir Ihnen nur begrenzt helfen. Daher: alle Informationen finden Sie auf unserer Seite – lesen bildet und hilft die eigene persönliche Entscheidung zu treffen. Auch bei den Laboren finden Sie die Möglichkeit, deren Engagement effektiver zu gestalten, indem Sie Mail ⎢Anforderungsscheine nutzen und nicht nur zum Telefon greifen.

Wegweiser

1. Schritt

Bestimmung des Immunstatus  durch eine Blutuntersuchung

Lesen Sie als Erstes in Ruhe die pdf „Immunitätsuntersuchungen welche, wann“ und die pdf „Erläuterungen zu Immunitätsuntersuchungen
(Downloads nebenstehend).

Welcher Test macht wann Sinn?
Jeder Test macht Sinn und jeder Test, wenn dieser eine Immunität nachweist, wird anerkannt. Kleiner Tipp: im Wesentlichen diktiert der Geldbeutel, welcher Test von Ihnen in Auftrag gegeben werden kann und mit welchem Test Sie starten sollten. Sowohl in der pdf „Immunitätsuntersuchungen welche, wann“ als auch auf den speziellen Webseiten der Labore finden Sie die Kosten für die Tests. Diese Tests müssen Sie selbst zahlen (Order der Regierung).

 

  • Labore, von denen uns bekannt ist, dass die Covid-19-Immununtersuchungen durchführen, stehen auf unserer Seite (Standorte): MMD und IMD schicken Teströhrchen an die blutabnehmenden Ärzte und auch direkt an Sie nach Hause.   MMD und IDM sind bei T-Lymphozyten-Immunitätsuntersuchungen (T-Zell-Tests) qualitativ als sehr gut einzuschätzen.
  • Blutabnahme beim Arzt oder einen Blutabnahme Termin direkt bei dem Labor vereinbaren.
2. Schritt
Füllen Sie den Fragebogen aus
 Möglichkeiten:
  • Online Direkt-Eingabe der Daten. Gehen Sie auf den Reiter Datenerfassung. Klicken Sie auf “Erstmaliger Login für Teilnehmer”. Melden Sie sich mit Ihrer Mail Adresse an; Sie erhalten per Mail eine User-ID zugesandt, damit Sie sich in den Fragebogen einloggen können.

Hinweis: Jeder Teilnehmer (z.B. bei Familienmitgliedern gleiche Mail-Anschrift) muss unter einer eigenen User-ID eingegeben werden. Das bedeutet, dass für jeden neu einzutragenden Teilnehmer eine neue ID angefordert werden muss.

Schritt für Schritt werden Sie durch die Eingabemaske geführt. Wichtiger Hinweis: wenn Sie angekreuzt haben, dass ein Labortest durchgeführt wurde, müssen Sie Ihr Laborblatt hochladen (Pflichtfeld!). Sofern mehrere Laborblätter vorliegen, verbinden Sie diese zu einer pdf und diese erst dann hochladen. Die Kontrolle des Laborergebnisses durch uns ist erforderlich, um die Covid-19 oder Kreuzimmunität zu überprüfen.

Hinweis zum Schnelltest:  ein Schnelltest wird nur anerkannt, wenn der Verantwortliche für die Durchführung das Resultat (positiv / negativ)  schriftlich auf dem Testträger bestätigt. Bitte Foto des Objekttägers plus Unterschrift des Verantwortlichen mit Testergebnis hochladen zum Fragebogen.

Immunitätsbescheinigung: Bei Wunsch nach einem Zertifikat bitte den Bogen mit den Personalien komplett ausfüllen.

Option der Einsicht und Speicherung der eingegebenen Daten (Name des Button: pdf mit eigenen Eingaben laden): Überprüfen Sie Ihre Angaben durch Öffnen der pdf. In dieser pdf sind alle Ihre eingetragenen Angaben und auch Ihre ID vermerkt. Diesen pdf-file benötigen Sie für beweisführende Nachfragen, weiterführende Eingaben oder Änderung Ihrer Angaben. Jeder sollte sich daher seine Daten herunterladen und speichern.

Zusätzlich erhalten Sie eine bestätigende Mail mit Ihrer ID, wenn die Daten bei uns erfasst worden sind. Pro erfasster Person wird je eine Mail mit der zugehörigen ID an Sie gesendet.

Wenn  Sie keine Bestätigungsmail-Mail erhalten, dann bitte die 2. Möglichkeit: Zusendung Fragebogen + Labor direkt per Mail und den Fehler melden.

  • Zusendung des ausgefüllten Fragebogen mit Laborbefund per Mail (buergerinitiative@evidenzdervernunft.solutions). Wichtig zu wissen: dieser Ablauf kann den Kontrollprozess bei der Bitte um Ausstellung einer Immunitätsbescheinigung verzögern.
Reminder: Immunitätsbescheinigungen werden nur ausgestellt, wenn eine Immunität gegen Covid-19 gesichert nachgewiesen vorliegt.
Hinweis für Ärzte, die viele Untersuchungen durchführen:
Wir eröffnen diesen Ärzten auf Nachfrage auch einen Profi-Zugang.
3. Schritt
Ausstellung des Immunzertifikates
Ein Beispiel für ein Zertifikat-Vordruck finden Sie auf unserer Webseite. Sofern die Sie behandelnden Ärzte keine Immunitätsbescheinigung (trotz nachgewiesener Immunität) ausstellen, können Sie bei uns den Antrag auf ein Zertifikat stellen. Dazu ist erforderlich: ein komplett ausgefüllter Fragebogen sowie der Laborbogen als Beweis für das Vorliegen der Immunität. Mit Ihrem Antrag bei uns, geben Sie automatisch Ihre Zustimmung, dass wir Stichproben beim Labor machen können.
Wichtiger Hinweis: bei einem Antikörperschnell-Test Ergebnis, hat der durchführende Professionell das Ergebnis (positiv bzw. negativ), mit Datum und Unterschrift zu bestätigen. Diese schriftliche Bestätigung + visuelles Testergebnis müssen Sie als Foto unter Laborbogen hochzuladen.
Bei uns gilt ausnahmslos: Trolle und Störer werden eliminiert. Es gibt keine Gefälligkeitszertifikate!
Hinweis zur Bearbeitungszeit: Aktuell beträgt die durchschnittliche Überprüfungszeit 14 Tagen – Sie erhalten dann entweder die Mitteilung, dass wir keine Immunität bestätigen können oder bei bestätigter Immunität das Immunitätszertifikat per Mail zugesendet.
4. Schritt
Immunität ist Immunität- Immunität bestimmt den Genesenenstatus!
Mit dem Immunzertifikat zur Apotheke gehen und das Genesenen Zertifikat mit QR Code ausstellen lassen. Bitte Rückmeldung an uns per Mail, wo es anstandslos geklappt hat. Bisher hat es problemlos von Bremen über Duisburg, Eifel, Freiburg, Köln, München, Berlin funktioniert.
Noch einmal zur Erinnerung: der PCR Test, auch wenn die Regierung das als Genesenen Nachweis (getestet) verankert hat, ist ) kein Beweis für einen Genesenen Status, folglich objektiv (evident) nicht begründbar und damit Willkür. Willkür ist jedoch per Grundgesetz verboten ist. Nachweisliche Immunität belegt hingegen für mindestens 1 Jahr einen Genesenen Status bzw. die Abwesenheit eines schweren Krankheitsverlaufes durch Covid-19.

Downloads

h

Immunitätsuntersuchungen welche, wann?

DOWNLOAD PDF
Stand 12/2021
h

Erläuterungen zu Immunitätsuntersuchungen

DOWNLOAD PDF
Stand 12/2021

Immunitätsbescheinigung

Unter dem Strich ist das einzige was zählt, der Beweis, man ist immun.

Normalerweise wird diese Bestätigung, nachdem das Laborergebnis vorliegt, vom behandelnden Arzt ausgestellt. Aber, auch das ist uns bekannt, dass nicht alle Ärzte, aus welchen Gründen auch immer, sich der rational sachlichen Medizin verpflichtet fühlen.

Wer also Problem beim Zertifizieren seiner Immunität hat, kann diese Zertifizierung bei uns beantragen. Erfahrene Ärzte werden diese vornehmen.

Wichtiger Hinweis: das Immunitätszertifikat ist kein Genesenen-Zertifikat mit QR Code im Sinne der Regierung. Es obliegt jedem einzelne Bürger sich bei den zuständigen  Stellen das Immunitätszertifikat in ein Genesenen-Zertifikat mit QR Code umwandeln zu lassen. Näheres finden Sie dazu unter Statistiken 

Voraussetzungen dafür sind:

1.  Unter Datenerfassung online Fragebogen und Original-Laborbefunde eingeben. Sie erhalten nach Eingabe Ihrer Mailadresse eine ID sofort an die Mail-Adresse zugesandt, die Sie zum Start für das Auszufüllen des Fragebogens eingeben müssen. Geben Sie diese ID ein- so gelangen Sie in den Fragebogen. Bitte beantworten Sie sorgfältig alle Fragen.

Wichtiger Hinweis: Laden Sie Ihren Laborbefund hoch. Sofern Sie mehrere Befunde haben, diese zu nur einem pdf-file verbinden.  Kontrollieren Sie zum Abschluss Ihre Eingaben (öffnen Sie dazu die pdf “Kopie/Nachweis für Ihre Unterlagen​”). Diese pdf auf Ihren Computer laden. Wichtiger Hinweis: Die Pdf dient zur Überprüfung und Korrektur bei Fehleingaben und enthält zusätzlich Ihre personengebundene ID, die Sie zum  erneuten Einloggen benötigen.

2. Mit der Übersendung Ihrer Daten verteilen Sie uns Ihre Einwilligung, dass wir beim Labor eine Überprüfung des zugesandten Laborergebnisses vornehmen können. Der überprüfende Arzt untersteht der Schweigepflicht. Mit Übersendung Ihrer Daten erklären Sie Ihr Einverständnis mit unserer Datenschutzerklärung. Diese Möglichkeit der Überprüfung ist leider in diesen wirren Zeiten von Lüge, Fake, gezielter Verdrehung und böswilliger Unterstellung im Interesse der Beteiligten geboten. Es ist nicht hilfreich, wenn Behörden an der Echtheit des Zertifikates Zweifel haben.

3. Nur in Ausnahmefällen bitte den Fragebogen und das Laborergebnis per Mail  an diese Adresse buergerinitiative@evidenzdervernunft.solutions senden. Diese Art der Übersendung erfordert doppelten Zeitaufwand, Ihre Daten zu checken und auswerten. Bei Einsendung Ihrer Daten auf diesem Weg erhalten Sie keine Bestätigung

 

Evidenz braucht Unterstützung

Zunächst allen Unterstützern ein Dankeschön von ganzem Herzen für ihr finanzielles und persönliches Engagement für diese Initiative!

Ohne Moos nix los! So heisst es, wenn ohne Geld Dinge nicht zu realisieren sind. Dies gilt auch für die Initiative „Evidenz der Vernunft“. Mittellose Menschen mitziehen, schnell und sehr effektiv den Immunstatus in der Bevölkerung unabhängig vom Geldbeutel zu ermitteln, braucht finanzielle Unterstützung. Dies gilt auch, um Auswertungen vorzunehmen sowie Wege zu eruieren und zu etablieren, wie wir aus dem seit einem Jahr anhaltenden Desaster herauskommen.

Sie möchten uns unterstützen?

Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie, mittellosen Menschen Immuntests zu ermöglichen, die Auswertung der Fragebogen professionell durchzuziehen und der Evidenz der Vernunft ein breites Gehör zu verschaffen.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung via PayPal als Einmalüberweisung oder Dauerauftrag. Die Verwendung der Gelder unterliegt dem Vier-Augenprinzip mit einem benannten Rechtsanwalt.

WICHTIG!
Verwendungszweck: “Unterstützung Evidenz der Vernunft”

Link zu PayPal

Direkte Überweisung möglich

Bitte geben Sie den Verwendungszweck oder einfach nur “Unterstützung der Evidenz der Vernunft” an.
Konto Inhaber: Dr. Elke Austenat
Bankverbindung:  Deutsche Bank Berlin 
IBAN: DE21 1007 0124 0163 4286 00
BIC: DEUTDEDB101