Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Sie fühlen sich rund um die Covid-19 Impfung belogen und betrogen?

Sie hätten sich nicht mit einer mRNA-Impfung impfen lassen, wenn Sie über alle Nebenwirkungen, Kontraindikationen und mögliche Folgen von schwerwiegenden Komplikationen aufgeklärt worden wären!
Sie haben leichte oder schwere Nebenwirkungen erlitten!
Sie wollen, dass eventuell sich erst erst in Zukunft offenbarende impfbedingte Komplikationen nicht verjähren!
Sie haben sich genötigt gesehen, sich impfen zu lassen, sonst hätten berufliche Einschränkungen erleiden müssen oder man hat Ihnen sogar erklärt, dass Sie eine Duldungspflicht haben, sich impfen zu lassen!
Sie wollen, dass die Verursacher dafür haftbar gemacht werden, die Hersteller und Propagandisten der modRNA-Covid-19-Impfung!
Sie wollen, dass Ihr Schaden nicht nur angeprangert, sondern als haftungsbegründender Tatbestand angezeigt wird! Dann sind Sie hier genau richtig.

Es gibt einen Weg, ohne Anwalt:

  • eine Anzeige wegen Körperverletzung und Schadenersatz zu stellen.
  • über eine Feststellungsklage die ab 2024 bestehende Verjährungsfrist aufzuheben.
  • gezielt den Impfenden zu verklagen.
  • gezielt die verantwortliche Person zu verklagen, die dem Impfenden die Desinformation bzw. unvollständige Aufklärung zur Einwilligung in die Impfung vorgeschrieben hat. • die Klage/Anzeige an der richtigen Stelle anzuzeigen.
  • den Nachweis zu führen, dass der Arbeitgeber die Fürsorge- und Vorsorgepflicht bei Nötigung zur Impfung verletzt hat

Unser Evi (ein reißender Dickhäuter) wird Ihnen hilfreich zur Seite stehen, damit Eingabe-Fehler vermieden werden.
Verknüpfungen zu gesicherten Fakten werden von erfahrenen Medizinern und Anwälten im Zusammenhang mit Ihren Angaben geprüft. Am Ende erhalten Sie einen fertigen Klageentwurf sowie eine fundiert begründete Strafanzeige, die Sie persönlich einreichen können.

Wir bringen uns unentgeltlich in diese Aufgabe ein, aber wir können kein Geld zur Arbeit mitbringen, daher  ist die Teilnahme zur Erstellung Ihrer persönlichen Klageschrift  kostenpflichtig und beträgt 45,00 €.

Bei Bezahlung vor Fertigstellung des Login nur 40,00 € statt 45,00 €. Dadurch verkürzen Sie die Programmierungszeit erheblich. Regulär kalkulieren wir bis spätestens 15. März 2024 das Programm online zu stellen.

Ihre Vorkasse bietet für alle Beteiligten Vorteile. Die Programmierung kann deutlich schneller durchgeführt werden, Sie sparen Geld.
Die Persönlich ID wird Ihnen bei Fertigstellung des Programm per Mail zugestellt.

Wichtiger Hinweis zum Datenschutz: unter diesem Link finden Sie unsere Datenschutzrichtlinien https://evidenzdervernunft.solutions/datenschutzerklaerung/

Wir versichern, dass Ihre Daten ausschließlich zu dem Zweck verwandt werden, der hier angegeben ist. Das ist die Erstellung einer auf Sie, anhand Ihrer übermittelten Daten, zugeschnittene persönliche Klageschrift, die Sie nach eigenem Ermessen, auch ohne Anwalt, bei den zuständigen Behörden einreichen können.

Dennoch weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass alle Daten grundsätzlich vor dem Zugriff von dritten Unbefugten nicht sicher sind. Wer das Handy der Bundeskanzlerin Merkel abhören konnte, kann auch die Seite der Evidenz der Vernunft hacken.

Im Bewusstsein dessen, dass kein lückenloser Schutz von Daten vor dem Zugriff durch Dritte möglich ist, obliegt Ihnen, uns Ihre Daten eigenverantwortlich zu übersenden.

Kleiner Reminder: alles was Sie uns schicken, gibt es an allen offiziellen und auch inoffiziellen Stellen bereits zur Einsicht. Dazu zählen nicht nur Ihre Personendaten, sondern auch Ihre Gesundheitsdaten, die Sie mit und ohne Genehmigung anderen überlassen haben (siehe elektronische Patientenakte- ePA). Sie versenden folglich keine Geheimnisse, sondern nur die Option mit diesen Daten, möglichst dank unserer Hilfe, zu ihrem Recht kommen zu können.

Selbstverständlich werden Ihre Daten auf Antrag von Ihnen komplett gelöscht.

Ihre
Dr. Elke Austenat
und das gesamte, verschwiegene, aber engagierte Team der Evidenz der Vernunft